Autor: |Veröffentlicht am 28. Juni 2017|Aktualisiert am 31. März 2021

Personelle Zusammensetzung der Fachgruppe Molekulare Urologie

Die Fachgruppe „Molekulare Urologie“ wurde auf Initiative der „Arbeitsgruppe urologische Forschung“ (AuF) der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) zum Jahresbeginn 2017 ins Leben gerufen.

Die Autoren der Fachgruppe sind Mitglieder der AuF und werden von der Arbeitsgruppe für ein Review-Projekt nominiert. Darüber hinaus kann die AuF für bestimmte Themen auch Gastautor*innen einladen. Wesentlich ist eine
paritätische Zusammensetzung der Autorengruppe aus wissenschaftlich erfahrenen Ärzt*innen und Biolog*innen (Abb.). Dieses Format erlaubt die optimale Analyse, Interpretation und verständliche Darstellung neuer wissenschaftlicher Studiendaten.

Die Zielgruppe der Übersichtsartikel sind hauptsächlich niedergelassene Urolog*innen. 

Das Konzept soll den schnellen Transfer von essenziellen Fortschritten in der Urologie in die klinische Routine fördern und somit eine moderne und bestmögliche Standardversorgung gewährleisten.