CTCelect – Vollautomatisiertes System zur benutzerfreundlichen Isolierung intakter zirkulierender Tumorzellen

25.01.2021

In der Krebsforschung werden im Blut der Patientinnen und Patienten zirkulierende Tumorzellen (Circulating Tumor Cells, CTCs) als wichtige Informationsquelle über den Krankheitsfortschritt und mögliche Therapieansätze gesehen.

 

Im Mittelpunkt eines vom BMBF geförderten Projektes CTCelect standen von der technischen Seite das Auffinden, Isolieren und Vereinzeln dieser sehr seltenen CTCs in einem einzigen vollautomatisierten Prozess. Sind die Zellen nach der Vereinzelungsprozedur morphologisch intakt, so können ihre genetischen und molekularbiologischen Eigenschaften untersucht und Rückschlüsse gezogen werden, wie die Tumorzellen auf eine Behandlung reagieren werden. Damit ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Grund-langenforschung, Diagnostik und Therapieoptimierung. Notwendig für den Isolationsprozess ist lediglich eine 7,5 ml Vollblutprobe der Patientinnen und Patienten.

 

Allerdings entscheidet sich nicht nur an den technischen und medizinischen Aspekten, ob Patientinnen und Patienten vom CTCelect-System profitieren können, sondern u.a. auch an den Nutzeranforderungen und an wirtschaftlichen Aspekten. Daher wurde die Ausgestaltung des Systems flexibel entweder an den Bedarf im Forschungskontext oder dem in der Routineversorgung gehalten.

 

Aktuell adressieren die Forscher mit ihrer Entwicklung vorranging noch den Forschungsmarkt, um die nötige Validität der Ergebnisse nachzuweisen. Perspektivisch ist aber der zusätzliche direkte Einsatz in der Diagnostik ohne radikale Veränderungen am System angedacht.

 

Auf der Agenda für die kommenden Monate steht die Validierung mit verschiedenen Tumorentitäten, um anschließend mit geeigneten Partnern in umfangreichere medizinische Studien einsteigen zu können. Dafür werden dann sowohl die Ausrichtung auf größeren Durchsatz als auch die Parallelisierung wichtige Meilensteine in den nächsten Entwicklungsschritten des Systems sein.

 

Weitere Informationen:

https://www.imm.fraunhofer.de/content/dam/imm/de/documents/PDFs-neu2018/Allgemein/Presseinformation_Projektabschluss_CTCELECT_final.pdf