Workshops

AuF-Workshops - Praxisorientierte Intensivlehrgänge zu klinischen und experimentellen Themen sowie Soft Skill-Trainings

 

Detaillierte Informationen zu Inhalten, Dozenten und Anmeldung erhalten Sie über unsere Broschüren Workshop-Programm 2016 und Workshop-Programm 2017.

Mit dem Workshop-Programm 2016 binden wir erstmalig unsere engsten Kooperationspartner ein:

  • Arbeitsgemeinschaft Uropathologie der Deutschen Gesellschaft für Pathologie
  • Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie (AUO) der Deutschen Krebsgesellschaft
  • Zentrum für Wissenstransfer UroEvidence der Deutschen Gesellschaft für Urologie
  • Assistentenvereinigung GeSRU Academics

Durch die jeweiligen Expertisen entsteht ein breit gefächertes Themenportfolio zu klinischen wie experimentellen Themen. Die Kurse verpflichten sich dabei stets höchsten Niveaus und werden allesamt von professionellen Coaches und Consultants geleitet.

Soeben wurde auch das neue Workshop-Programm 2017 veröffentlicht, mit dem wir speziell auf Urologen und Naturwissenschaftler in der Urologie ausgerichtete Kurse zu den Histopathologien des Urothelkarzinoms und des Prostatakarzinoms einerseits sowie andererseits zu den wichtigen Soft-Skills Karriereplanung und Kommunikationstechniken anbieten.

Wir hoffen, dass die vorliegenden Angebote auf Ihr Interesse stoßen und würden uns sehr freuen, Sie bald zu einem oder zu mehreren unserer Workshops begrüßen zu dürfen.

 

Im Namen der AuF

Prof. Dr. Maximilian Burger & Dr. Christoph Becker

Ressort Forschungsförderung der DGU

 

Hier Können Sie sich anmelden: online-Anmeldung

 

Nächster Workshop:

Grundkurs Evidenzbasierte Medizin

Systematische Übersichtsarbeiten

Systematische Übersichtsarbeiten sind ein wichtiger Teil der medizinischen Literatur sowie der medizinischen Forschung. Dies liegt einerseits begründet in der immer schneller wachsenden Menge an Resultaten aus klinischen Studien, die in der knapp bemessenen Lesezeit in der ärztlichen Praxis vom Einzelnen nicht zu bewältigen ist. Andererseits sind syste-matische Übersichtsarbeiten der optimale Weg wissenschaftliche Antworten zu Fragen der klinischen Praxis mit minimaler Ergebnisverzerrung (Bias) zu erhalten. Sie liefern die wissenschaftliche Basis für die Bewertung von medizinischen Verfahren wie auch für klinische Leitlinien und werden damit für Entscheidungsträger zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel. Für die patientenorientierte klinische Forschung bieten sie als umfassende Beschreibung des ‚state of the art‘ eine Plattform für die Vorbereitung klinischer Studien.

Dieser Workshop wird in Kooperation mit Cochrane Deutschland unter der persönlichen Leitung des Co-Direktors Prof. Dr. Jörg Meerpohl durchgeführt und entspricht dem Grundkurs des „Curriculum Evidenzbasierte Medizin“ des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin und des EbM-Netzwerks (DNEbM e.V.). Eine entsprechende Bescheinigung wird nach Ende des Kurses ausgestellt. Der Bezug speziell zu urologischen Fragestellungen wird durch die Vertreter des urologischen Wissenszentrums UroEvidence der DGU, Dr. Stefanie Schmidt und PD Dr. Frank Kunath, vermittelt.

Kursinhalte:
•    Sie erhalten in den einzelnen Kursteilen Einsicht in die Hintergründe von systematischen Übersichtsarbeiten sowie ihrer Rolle in der patientenorientierten, evidenzbasierten Medizin.
•    Sie lernen in Gruppenarbeit, Studien und Reviews kritisch zu bewerten.
•    Sie üben direkt am PC die Anwendung der Cochrane Library, Medline und der Review-Software.

Die Leistungen dieser Workshop-Veranstaltung umfassen einen zweieinhalb-tägigen Intensivkurs mit Expertenseminaren und Praktischen Übungen (einzeln und in Kleingruppen), Ergebnisanalysen, Kursmanuskripte und Dokumentationen sowie das Catering tagsüber und ein gemeinsames Abendessen. Der Kurs wird bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg CME-zertifiziert.

Ort:   Institut für Mineralogie, Uni Freiburg
Zeit:  Donnerstag, 13.10.2016, 13:00 Uhr bis Samstag, 15.10.2016, 13:00 Uhr
Tarif:  450 € (300 € für GeSRU-Mitglieder)

Anmeldungen zu diesem Workshop bitte bis zum 25. September über das

Anmeldeformular:
http://auf-workshops.dgu.de/AUF2016/anmeldeformular_workshops_auf_2016_1.php

 

Letzte Aktualisierung: 26. September 2016  

nach oben